Beschulung und Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Der erhebliche Anstieg der Zahl der Kinder und Jugendlichen, die durch Flucht und Vertreibung aus ihren Heimatländern Asyl in Deutschland suchen, stellt auch an alle beteiligten Ämter und Verwaltungen enorme Anforderungen. Mit großem Respekt und hoher Anerkennung erleben wir die außerordentlich engagierte Arbeit vieler Menschen in unserem Land.

Das Landesschulamt ist selbstverständlich ebenso intensiv daran beteiligt. Wir organisieren landesweit gemeinsam mit unseren Lehrkräften und Schulen den Unterricht für diese Kinder und Jugendlichen.

Nach ihrer Ankunft in den Landkreisen und kreisfreien Städten besteht für sie die allgemeine Schulpflicht. Anders ausgedrückt können wir sagen: sie haben ein Recht auf Bildung.

Dazu unternehmen wir erhebliche personelle, finanzielle und logistische Anstrengungen.

Wir möchten diesen so wichtigen Prozess der Beschulung dieser Kinder und Jugendlichen gern öffentlich und transparent darstellen. Darum wollen wir auf dieser Seite informieren, Fakten benennen und für Lehrkräfte und andere handelnde und interessierte Menschen Orientierung und Hilfestellung geben.

Wir wollen Entwicklungen darstellen, aktuelle Fragen aufnehmen und uns an der Lösungsfindung beteiligen sowie Kontakte zur schulpsychologischen Beratung anbieten. Auch wenn wir nicht sofort für Alles Antworten kennen, so wollen wir doch mit unserer schulfachlichen, personalrechtlichen und juristischen Kompetenz zu zügigen Lösungen und zur Sachlichkeit beitragen.

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich begrüße Sie herzlich auf den Internetseiten des Landesschulamtes. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich zu informieren, Ansprechpartner für Ihr Anliegen zu finden oder den umfangreichen Service-Bereich zu nutzen. Sollte unser Auftritt noch Fragen offen lassen, schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. 

Dr. Simone König
Mit der Wahrnehmung der Geschäfte der Direktorin des Landesschulamtes beauftragt

Das Landesschulamt ist seit dem 29.08.2014 zugelassener Träger nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung AZAV.
Eine Übersicht der zertifizierten berufsbildenden Schulen und deren Bildungsgängen finden Sie hier.